fit & munter

Baden/Schwimmen im Rhein bei Basel

Ich geb’s ja zu: ich zähle mich seit ein paar Jahren zur Fraktion der Schwimmer, die lieber im Rhein (selbstverständlich nur bei passenden Temperaturen) als in einer Badi zu Wasser gehen.

Das Wasser dünkt mich sauberer und der Spasseffekt durch die Strömung ist deutlicher grösser, als das andauernde Kindergeschrei und die nervigen Mitbader in einem der öffentlichen Badeanstalten. Am Rhein scheinen mir die Leute relaxed, familiär und beim Anblick dieser schönen Stadt guten Mutes.

Heuer war wieder mal so ein lauschiger Sommerabend mit milden 26 Grädchen und ebenso angenehmen Temperaturen im Wasser. Man lässt sein Velo z.B. beim Buvette bei der Kaserne stehen und schlendert mit vielen anderen Gleichgesinnten gemütlich Rheinaufwärts, um an einer bestimmten Einstiegstelle das Wasser zu entern. Danach lässt mann/frau sich einfach an der Stadt Basel vorbei treiben. Links das Grossbasel mit der St. Alban-Vorstadt, danach das eindrückliche Basler Münster und rechter Hand liegen die Leute am Steinstrand, flanieren, grillen und feiern Party. Das Wasser wird von zahlreichen weiteren Schwimmern sowie Enten und Schwänen bevölkert.

Nach der Johanniter-Brücke ist dann jeweils Schluss, um den Ausstieg vor der Dreirosenbrücke nicht zu verpassen. Naja, spätestens am Dreiländereck könnte man ja nochmals raus. Die Ausrüstung für’s Badevergnügen ist simpel: Kleider und Wertsachen verstaut man in einem wasserdichten Sack (Wickelfisch) oder man lässt die Sachen gleich im Auto liegen.

Wer gerne mal im grösseren Pulk im Rhein schwimmen möchte, dem sei das im August jährlich stattfindente Basler Rheinschwimmen ans Herz gelegen. Mehrere tausend Schwimmer auf einem Haufen, was für eine Stimmung.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Ich akzeptiere