fit & munter

Bernaqua Erlebnisbad & Wasserplausch für die ganze Familie

Bernaqua

  • Tour: Halbtagesausflug von Basel aus (pro Weg ca. 100 km)
  • Für Hündeler: tja, für einmal muss Bello aussen vor bleiben, sorry
  • Anforderungen: Dicke Geldbörse für das Shopping ‘nach’ dem Bade

Das neue Erlebnisbad & Spa Bernaqua im Westside nahe bei Bern war für dieses Wochenende das Ziel meiner Überraschung für meinen Göttibueb. Ganz klar, dass meine beiden Jungs ebenfalls mit von der Partie waren. Den Spa-Bereich haben wir ausgelassen, dafür wurde das Erlebnisbad intensiv genutzt. Details über Öffnungszeiten, Preisen etc. zum Erlebnisbad können auf der Bernaqua-Webseite nachgelesen werden. Ich möchte hier vielmehr meine persönlichen Eindrücke für den Kinder-Action-Teil wiedergeben: Die Kids begeisterten sich hauptsächlich ab den Rutschbahnen, allen voran dem so genannten Wildwasser-Canyon. Dabei handelt es sich um eine ca. 80 Meter lange Rutschbahn bzw. Wildbach mit Stromschnellen, Strudeln u.a. Ein Heidenspass für die Jungs. Ferner gibt es noch drei weitere Rutschen. Allen gemeinsam ist, dass sie gedeckt sind und somit auch zur Winterzeit ohne frösteln benutzt werden können. Wer wirklich dramatisch an Platzangst leidet, sollte darauf jedoch lieber verzichten:

Bernaqua Rutschbahnen

1.) Magic Eye: Diese wird als Familien-Rutschbahn ausgewiesen und kann auf Kunststoffreifen einzeln oder zu zweit benutzt werden. Das Tempo und Gefälle hält sich in Grenzen und ist somit auch für die jüngeren gut geeignet. Der ideale Einstieg für den Aufenthalt. Vor der Abfahrt heisst es jedoch Reifen hoch schleppen. 2.) Black Hole: Bei den Rutschen 2.) und 3.) sollte man nicht an Platzangst leiden, sonst könnten dies jeweils lange Sekunden der Abfahrt werden. Die Black Hole glänzt mit einer rasanten Abfahrt und vielen Leuchteffekten die für eine orientierungslose Rutschpartie sorgen sollen. Wer es gerne schnell hat, ist hier sehr gut aufgehoben. Einfach hinsetzen und mit den Füssen voran ins Dunkle rutschen. 3.) Emotion Ride: für mich persönlich die unangenehmste Strecke, haben doch die enge Röhre sowie die verschiedenen Lichtquellen ein leichtes Übelgefühl hervorgerufen. Also die Macher haben ihr Ziel wenigstens bei mir erreicht. Nebst den Rutschen gibt es natürlich weitere zahlreiche Highlights: Ein Flussbad mit einer Gegenströmungsanlage, das Solaqua wo man im 36 Grad warmem Solewasser bei erholsamen Klängen und Lichtern sich in Ruhe entspannen kann, das Erlebnisbecken, welches nach draussen führt und vor allem im Winter mit den Nebelschwaden ein tolle Atmosphäre hinzaubert. Zusätzlich findet man dort Massagedüsen, Sprudelliegen, einen Wasserfall und einiges mehr. Ideal für Pärchen, um sich ein paar ruhige Minuten zu gönnen. Insgesamt kann man mit einem Eintritt von bis zu 2.5 Std. Aufenthaltsdauer das ganze Angebot gut nutzen (Verlängerungen von jeweils einer halben Stunde schlagen dann zusätzlich zu buche). Als Erwachsener hat man’s dann irgendwann mal gesehen. Die Kids würden natürlich am liebsten gleich dort übernachten, müssen sich jedoch der elterlichen Gewalt beugen. Alles ist top modern eingerichtet, ob Duschen, Umkleidekabinen oder auch die gesamte Badeanlage. Zugang zu den verschiedenen Möglichkeiten wie Garderobekästchen, Konsumation im Restaurant etc. erhält man mit seinem am Anfang an der Kasse ausgehändigten elektronischen Armband, über welches dann am Schluss abgerechnet wird. Nach dem Badeplausch steht der Familie dann das gesamte Westside-Einkaufszentrum zur Verfügung und ausgiebig Shoppen oder Essen steht dann auf dem Programm.

Fazit: Die Anlage an sich ist der Hammer, bei den Rutschbahnen findet meine Jungmannschaft jedoch, dass das Alpamare in Pfäffikon mehr zu bieten hat.

Nachtrag im April 2011: «Deckeneinsturz in Berner Wasserpark; zwei Personen verletzt» titelt die Baz in der Ausgabe vom 13.4.2011. Glücklicherweise ist dieses Mal wenig passiert (die beiden Verletzten sehen dies sicher anders). Eltern werden es sich zukünftig überlegen, ihre Sprösslinge solch einer Gefahr auszusetzen. Eigentlich unglaublich, dass so etwas in unserer modernen hochtechnischen Welt passieren kann! Und ich muss natürlich nachträglich in meinem Blog darauf hinweisen, denn so etwas sollte auf gar keinen Fall passieren.

Einige Gedanken zu “Bernaqua Erlebnisbad & Wasserplausch für die ganze Familie

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Ich akzeptiere