fit & munter

Oktoberfest 2009: in München auf der Wiesn

> Kommentar/Bewertung erwünscht

  • Kinder: absolut geeignet für Kids im entsprechenden Alter Wiesn-Tipp für Familien beachten.
  • Hündeler: Bello ist hier für einmal wirklich nicht am richtigen Ort.
  • Anforderungen: keine Platzangst, grossen Appetit für all die Leckereien und Achterbahn verträglicher Magen.

Wie vermutlich unzählige andere auch war ich seit Jahren davon überzeugt, dass das Oktoberfest nur eine Anhäufung von besoffenen, Bier trinkenden und rüpelhaften Idioten ist und wer da hin geht ,in die gleiche Schublade gehört. Nun ja, nach meinem Spontanbesuch an der diesjährigen Wiesn musste ich mein Urteil umgehend revidieren.

Kurzfazit: die Wiesn ist unbedingt – auch für Familien – ein Besuch wert!

Das Oktoberfest aus Sicht meiner blauen, unwissenden und unvorbereiteten Augen:

Die Wiesn besteht aus einem grossen Festgelände (mit ca. 31 Hektar Grösse hab ich gelesen) mit vielen Schaubuden, Verpflegungsständen und natürlich die bekannten Bierzelte, wobei hier anzumerken ist, diese Grossen Zelte waren schon gegen 10h in der Früh wegen Überfüllung geschlossen. Sprich, nur Insidern gelingt es noch, einen der scheinbar äusserst beliebten Plätze zu ergattern. Für die anderen heisst dann einfach: Anstehen bis sich die Beine biegen!

Meine Objekte der Begierde waren weniger die Bier-, denn die Fresszelte und von denen gibt’s einige und vor allem kleinere mit mehr Ambiente. Auch dort wird geschunkelt und musiziert und das Publikum ist auch hier ausgelassen und fröhlich. Jedoch finden hier auch Kinder Platz und in Kombination mit dem zahlreichen Wachpersonal geht’s hier ganz gesittet zu. Ich habe mich mit einer kleinen Wartezeit von ein paar Minuten in der Münchner Knödelei niederlassen können. 1 Stunde, zum Essen ….. so die Devise. Das Essen war für die schiere Menge an Gästen ganz o.k., Stimmung sehr gut, Kellnerinnen in Dirndl eine hübscher als die andere, speditiv und freundlich und auch die Wachsoldaten waren für einen freundlichen Schwatz sehr aufgeschlossen. Soweit also alles tiptop!

A propos Dirndl: nicht nur die allzeit präsenten Kellnerinnen, sondern auch viele Besucher und -innen präsentieren sich in ihren Trachten bzw. Dirndl, was ein wahrer Augenschmaus ist. Schon dies alleine wäre eine Reise wert.

Natürlich lässt sich’s auch vorzüglich ausserhalb der Zelte speisen: ob Würste, Schweinshaxn, Steckerlfisch oder Unmengen von Süssem, jeder Geschmack wird abgedeckt.

Nebst den kulinarischen Genüssen steht die Wiesn natürlich auch für die vielen Attraktionen wie Achterbahn mit fünf Loopings, dem Riesenrad mit sensationellem Ausblick über das Festgelände und diversen anderen Attraktionen. Die Wiesn, wie sie sich an diesem Samstag morgen bis später Nachmittag präsentierte, war in meinen Augen absolut familientauglich und darum werde ich nächstes Jahr versuchen, meine Jungs davon zu überzeugen, auch mitzukommen. Die werden dann ihr Gaudi haben. Ach ja, hier gibt’s noch nen Wiesnplan zum anschauen!

Ein paar Worte zu München:

Muenchen, Frauenkirche und die Berge (weit, weit, weg)

Auch hier musste ich einmal mehr meine Meinung revidieren: München liegt nicht in oder nahe der Berge, sondern deutlich weit entfernt. Nur der bekannte Münchner Föhn zaubert diese manchmal nahe heran und das Tourismus Büro hat dies natürlich für seine Bilder schamlos ausgenutzt.

Wirtshaus im Grﺿº½n Tal

Was man in München alles machen und besichtigen sollte/könnte, würde einen ganzen zusätzlichen Post füllen, daher verweise ich auf die offizielle Tourismus-Seite (Link weiter unten). Ich persönlich war bei meiner Blitzvisite unter anderem zum Turmbesuch im «Dom zu unserer Lieben Frau» (mit fantastischer Aussicht), auf dem Viktualienmarkt und im Café Rischart zum Apfelstrudel-Plausch. Einfach leeeeeecker, mjam …..

Wo ich jedoch auf Empfehlung hin super gegessen hatte, war im «Wirtshaus im Grün Tal». Einen Schweinebraten, der die Bezeichnung «super lecker» mehr als verdient hat. Das Wirtshaus hat einen schönen Biergarten und liegt direkt am Englischen Garten.

Interessante Links:

 

Einige Gedanken zu “Oktoberfest 2009: in München auf der Wiesn

  1. antje

    hi däni,
    du warst ja richtig begeistert – nicht nur vom essen und den bedienungen 😉 wenn’de hilfe bei den bildunterschriften brauchst: let me know.
    lg,
    a.

     

Leave a Reply

Your email address will not be published.